Lyrik Kunst Fotographie

Die Steinsuppe


 

Die Steinsuppe

Man nehme:
3 Steine
3 Zwiebeln
3 Kartoffeln
3 Möhren
sowie eine gepriesene Würze an Menschen die mithelfen die Suppe zu kochen:

Eines Nachts ging ein armer Mensch durch ein reiches Dorf.
Er bat um Essen und um Dach.
Doch die Menschen im Dorf waren mißtrauisch gegenüber diesem Menschen - er war ja fremd.
Also blieb dem armen Mann nichts anderes übrig, wie wieder seines Weges zu ziehn.

Es war nur an diesem Tage sehr kalt so das sich der Einwanderer entschied sein Lager im Schutze des Dorfes aufzubauen.

Er breitete seine Habseligkeiten aus. Einen Topf, ein Feuerholz, drei Steine und eine Decke.
Gewiss erblickte er die neugierigen Blicke der Dorfbewohner.
Denen es arg störte den Eindring hier zu haben.
Dem bedacht, entschied er sich eine Feuerstelle zu machen.
Er zog einen Zinnkessel raus füllte ihn mit Wasser und hing ihn mit einer kleiner hölzernen Konstruktion über das Feuer.

Er sah die Menschen aus den Fenster blicken, wie sie ihn dort beobachteten wie er kochte. Langsam ganz langsam legte er bedächtlich drei Steine in das kochende Wasser. Stück für Stück in der Gewissheit das jeder sah, was er tat etwas in kochendes Wasser zu legen.

Nach ein paar Minuten holte er einen Löffel und kostete die Suppe. Mit einem Blick nie zuvor etwas köstlicheres gegessen zu haben.
Es dauerte nicht lang da kam ein erster Dorfbewohner: "Hey, was machst du da?"
"Suppe" sagte der Eindringling.
"Was für Suppe?" sagte verärgert der Dorfbewohner
"Steinsuppe", sagte der Eindringlich, "aber mit 3 Zwiebeln wäre sie wirklich köstlich."
Der Dorfbewohner ging mit den Worten: "Drei Zwiebeln hab ich wohl noch im Keller und ja wenn ich dann einen Teller mitbekomme."

Es dauerte nicht lange und der Dorfbewohner kam zurück mit 3 Zwiebeln, und mit einen weiteren neugierigen Dorfbewohner.

Dieser fragt:" Was soll aus der Suppe werden mit
3 Zwiebeln ?"
Eine Suppe sagte der Eindringling, aber natürlich würde Sie gut werden aber mit 3 Kartoffeln würde sie noch wunderbarer schmecken."
So ging der zweite Dorfbewohner mit den Worten: " Drei Kartoffeln hab ich noch im Keller."
Der Mann kam mit Verstärkung, es konnte ja nicht normal sein, das dieser Eindringlich nur Zwiebeln und Kartoffeln wollte."
Der Herr Hauptministralrat wollte dann genau wissen, was denn nur dieser Mensch tat?
"Ein Essen zubereiten sagte der Eindringlich und wenn nur noch Möhren fehlen, wäre diese Suppe perfekt."
Der Herr Ministralrat ging wütend 3 Möhren holen, die hätte er noch im Keller."

Als er wiederkam, kam der ganze Ort mit, man legte die Karotten in die Suppe und wartete, was der Eindringling nun noch wollte.

Dieser aber roch nur an der Suppe, kostete und holte eine Suppenschüssel aus seinem Rucksack.

Als erstes gab er den ersten Dorfbewohner eine Schüssel in die Hand und sagte: "Probiere Deine Suppe, Deine Zwiebeln sind so lecker."
Dann verteilte er nach der Reihe die Suppe, und lobte die Zutaten, der gebrachten Dinge."

"Nie würde es eine bessere Suppe geben die gemeinsam erschaffen wurde. Nachdem nun jeder eine Zutat gab."

Gemeinsam ist man stark